Softwarelösungen, Produktionstechnologie und Dienstleistungen für Ihr Unternehmen

RG Technologies CCAD 2D-Konstruktion CCUT Zuschnittsysteme Leder Schuhe Automotive Polstermöbel

RG Technologies ist Entwickler und Anbieter von innovativen und integrativen Softwarelösungen, Technologien und Dienstleistungen. Wir beschäftigen uns seit vielen Jahren mit der Produktentwicklung und den Produktionsprozessen bei der Verarbeitung von Leder und Flächenmaterialien.

 

Auf unserer Homepage können Sie sich umfassend über unser Angebot informieren. Wollen Sie mehr über uns erfahren? Bitte kontaktieren Sie uns.



RG Technologies Blog

Developers Diaries #16 - Back in Time

Herzlich willkommen zu unserem neuesten Diaries Blog. Heute machen wir einen Schritt zurück und sehen uns ein paar Punkte des aktuellen Nesting Programms CCUT noch einmal an.

Der Grund für diese kurze Bestandsaufnahme sind die großen Fortschritte im Auftragsmodul von PEAKTOURe organise. Dazu wird es in einem der kommenden Diaries weitere Informationen geben. Der nächste Schritt unserer Neuentwicklung wird sein, CCUT in die neue Produktfamilie zu übertragen. Viele der Funktionen wie die Konturerkennung, die in Diary #13 ausführlich beschrieben wurde, sind in einer Vorabversion von PEAKTOURe produce bereits realisiert worden. Jetzt wird es darum gehen, eine für den Anwender optimierte UI zu schaffen, und nochmals das aktuelle CCUT auf Herz und Nieren zu überprüfen, damit keine der Funktionen bei der Entwicklung unserer Softwarelösung übersehen wird.

Dabei wird uns wieder bewusst, wie groß der Funktionsumfang in CCUT bereits ist, und wie flexibel die Abläufe auf die Kundenbedürfnisse angepasst werden können. Deshalb ein paar wichtige Highlights, die teilweise auch schon in vorherigen Diaries behandelt wurden.

Tandembetrieb

Wir sind in der glücklichen Lage, den für Sie perfekten Schneidetisch aus einem Pool von Herstellern und deren verschiedener Linien auswählen zu können. Aus diesem Grund war es für uns wichtig, für jeden Schneidetisch einen über die Software gesteuerten Tandembetrieb anbieten zu können.

Beim Tandembetrieb wird der Schneidetisch in zwei verschiedenen Zonen aufgeteilt. In einem Bereich des Tisches findet das Nesting statt, während in der zweiten Zone geschnitten und absortiert wird. Durch diese Trennung der Arbeitsbereiche wird die Produktionsrate deutlich erhöht.

Die Zonen können dabei auch asymmetrisch aufgeteilt werden. Einzig die Vakuumzonen des Tisches bilden hier eine Begrenzung. Natürlich kann bei großen Materialien jederzeit auf den kompletten Schneidbereich zurückgegriffen werden, indem der Tandembetrieb deaktiviert wird. Dies erlaubt dem Kunden die maximale Flexibilität für die sich stetig ändernden Anforderungen im Produktionsumfeld.

RG Technologies CCUT Zuschnitt Tandembetrieb Nesting Schuhe Lederwaren Polstermöbel Automotive

Offline-/Online-Nesting

Die Kombination aus Offline- und Online-Nesting gibt es bei CCUT bereits seit den Anfangszeiten von RG Technologies. Das werden 2023 bereits 20 Jahre Erfahrung im Schneiden und Nesten sein. Wir sind sozusagen Pioniere auf diesem Gebiet.

Durch eine Aufteilung in verschiedene Produktionsprozesse ist es möglich, die Erfassung der Konturen an einer Arbeitsstation durchzuführen. Das eigentliche Nesting kann im Anschluss an einem handelsüblichen PC stattfinden. Die genesteten Häute werden im Anschluss auf dem Schneidetisch geladen, geschnitten und wieder absortiert. Abhängig vom Material, der Geometrie und dem gewünschten Produktionsvolumen können die Prozesse beliebig kombiniert und auch auf eine Station zusammengefasst werden.

Archivbild Offline-Nesting

Die nebenstehende Abbildung zeigt ein Archivbild einer unserer Offline-Nesting Stationen aus den frühen 2000er Jahren.

Alleine aus den beiden beschriebenen Produktionsabläufen ergeben sich mit den verschiedenen Arten von Schneidetischen, mit Conveyor, ohne Conveyor, … eine riesige Anzahl von Kombinationen, die es ermöglichen, für jeden Kunden die optimale Lösung zu konfigurieren. Dabei ist natürlich die bereits erwähnte 20-jährige Erfahrung von RG Technologies von immenser Bedeutung, um gemeinsam mit Ihnen, ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Konzept zu entwickeln.

Bleiben Sie online und viele Grüße

 

Gerald Meister


Developers Diaries #15 - Best Never Rest

Ich muss zugeben, die Überschrift dieses Blogs ist etwas gewagt. Denn ursprünglich war das der Slogan des DFB für die WM 2018. Und der Ausgang der WM hatte ja dann mit der deutschen Nationalmannschaft nicht mehr viel zu tun. Den einzigen mir bekannten Preis den diese Kampagne schlussendlich bekommen hat, war die Wahl zum ‚Sprachpanscher des Jahres‘, verliehen vom Verein Deutscher Sprache.

 

Wenn man jedoch den Ansatz des ‚niemals Ausruhens‘ auf Zuschnittsysteme transferiert, ist die Bedeutung einer optimalen Ausnutzung durch das permanenten Schneiden der benötigten Teile nicht zu leugnen. Um eben diese Ausnutzung weiter zu optimieren, haben wir die modularen Prozesse entwickelt, mit denen es möglich ist die auf den jeweiligen Kunden angepasste Prozesskette abzubilden.

 

Die modularen Prozesse erlauben es dem Anwender, immer wiederkehrende Arbeitsschritte in einem festen Ablauf zusammenzufassen, dadurch die Prozesszeit zu optimieren und die Leerlaufzeit möglichst gering zu halten. In der neuesten Version haben wir auch die optische Erfassung von Passermarken integriert.

 

Die nachfolgende Abbildung zeigt eine Abfolge, bei der zuerst die erste Schachtelung kopiert, und danach in einer sich ständig wiederholenden Schleife abgearbeitet wird. Die Reihenfolge der Schritte ist dabei immer gleich. Zuerst werden die Flächen anhand der Passermarken ausgerichtet, nach einer Bestätigung des Anwenders wird das Material geschnitten, die geschnittenen Teile werden in den Absortierbereich gefahren und die ursprüngliche Auslage wird nach der Abfrage ‚Weiteres Teil schneiden?‘ wieder geladen. Der Prozess startet von vorne.

RG Technologies Zuschnitt CCUT Modulare Prozesse

Die einzelnen Punkte im Ablauf können ebenfalls konfiguriert und auf die individuellen Anforderungen angepasst werden. Dies kann von RG Technologies oder nach einer kurzen Schulung vom Kunden selbst durchgeführt werden.

 

Durch diesen vorgegebenen Prozess übernimmt der Anwender nur noch eine Kontrollfunktion. Er kann zusätzliche Aufgaben übernehmen oder während des Prozesses das Absortieren und Bestücken des Materials vornehmen. Zusätzlich werden, speziell bei immer wiederkehrenden Routinen, die Fehlerquellen minimiert.

 

Die modularen Prozesse sind bereits im Standardlieferumfang der aktuellsten Version von CCUT enthalten. Wir unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung der von Ihnen entworfenen Routinen.

Im nächsten Blog wird es wieder einen Einblick in die Umsetzung von PEAKTOURe geben. Ich freue mich Ihnen dann die neuen Importfunktionen und die Benutzeroberfläche von PEAKTOURe organise vorstellen zu dürfen. Denn Sie wissen ja ‚Best Never Rest‘ – oder so ähnlich.

Bleiben Sie online und viele Grüße

 

Gerald Meister


Die häufigsten Fragen rund um den automatischen Zuschnitt

Die Schneidetechnologie hat sich in der Schuh- und Lederwarenindustrie, bei Herstellern von Polstermöbeln und im Automotive Bereich, bereits seit vielen Jahren etabliert und bewährt. Auch in unserer Podcast Reihe haben wir uns intensiv mit dem Thema „Automatischer Zuschnitt“ befasst. Dennoch werden wir immer wieder gefragt, wie man sich den Prozess des automatischen Zuschnitts vorstellen und welchen Mehrwert man dadurch generieren kann. Das nehmen wir zum Anlass in diesem Blog noch einmal, ohne dabei in die Tiefe zu gehen, auf die am häufigsten gestellten Fragen einzugehen. Vielleicht dient der Beitrag dem ein oder anderen sogar als Anregung für anstehende Projekte in der Fertigungstechnologie.

Ablauf

Wie kann man ich mir den Ablauf der Prozesse von der Konstruktion, bis hin zum Zuschnitt vorstellen?

Die im CAD konstruierten Teilegeometrien werden auftragsbezogen in der Datenbank hinterlegt und können dort zum Nesting - darunter versteht man die Auslage der Teile - abgerufen werden.

 

Die Auslage kann manuell oder automatisch erfolgen. Ebenso kann sie auf einer externen Auslage (Offline-Nesting) oder direkt auf dem Schneidetisch (Online-Nesting) stattfinden. Nach der Auslage, bei der die Schnittteile über einen Beamer auf das Material projiziert sichtbar sind, wird automatisch zugeschnitten. Die Absortierung der Teile erfolgt manuell. Unterstützt werden kann dies ebenfalls durch Beamer Projektion.

 

Der Prozess der Auslage und des Schneidens, wird an die Bedürfnisse in der jeweiligen Fertigung angepasst.  Dabei kann das Nesting, neben der Auswahl zwischen automatischem oder manuellem Nesting, auch vom Produktionsschritt Zuschnitt getrennt werden. In diesem Fall spricht man von Offline-Nesting, da die Auslage der Teile nicht mehr auf dem Schneidetisch durchgeführt wird.

Beim Absortieren, das auf die Prozesse Nesting und Zuschnitt folgt, werden die Teile auf das Material projiziert. Der Anwender erhält somit die bestmögliche Unterstützung um die Abläufe effizient zu gestalten.

Personal

Welche Anforderungen hat ein Zuschnittsystem an mein Personal?

RG Technologies Zuschnittsystem Schuhe Lederwaren Polstermöbel Automotive

Grundsätzlich ist die Arbeit an einem „modernen“ Arbeitsplatz, wie einem automatischen Zuschnittsystem, attraktiv.

Der Mitarbeiter an der Auslage, verfügt idealerweise über Kenntnisse hinsichtlich der Materialien und des herzustellenden Produkts. Körperliche Voraussetzungen sind nicht gegeben. Für die Bedienung des Schneidetisches selbst, können alle Mitarbeiter ohne besondere Vorkenntnisse geschult werden.

Material

Gibt es Voraussetzungen an das zu verarbeitende Material?

Grundsätzlich kann jedes Flächenmaterial geschnitten werden. Nach Schneidetests an Ihren Materialien, empfehlen wir das für Ihre Anforderungen ideale Werkzeug.

Effizienz

Erhöht der automatische Zuschnitt die Effizienz meines Produktionsprozesses?

RG Technologies Zuschnittsystem Schuhe Lederwaren Polstermöbel Automotive

Die Effizienz wird hinsichtlich Kosten und Flexibilität deutlich erhöht. Durch die digitale Auslage der Teile mit innovativer Software wird das Material bestmöglich ausgenutzt. Der Verschnitt wird erheblich reduziert. Im Vergleich zum Stanzen entfällt die Anschaffung von Stanzmessern. Dies resultiert auch in niedrigen Reaktionszeiten auf Änderungen der Teile oder des Auftragsvolumens.

Flexibilität

Kann ich mit der Schneidetechnologie jederzeit flexibel auf Änderungen der Auftragsplanung reagieren?

Die Anzahl der zu produzierenden Teile kann über den Produktionsauftrag jederzeit ohne großen Aufwand angepasst werden.

Was passiert, wenn sich einzelne Geometrien meiner Teile, die bereits in Produktionsaufträgen gespeichert sind, ändern?

Änderungen an Teilen sind jederzeit ohne nennenswerten Zeitverlust umsetzbar. Die Aufträge werden nach Änderung der Geometrien aktualisiert. Die ursprüngliche Teilegeometrie wird durch die neue ersetzt.

Kann ich bestehende Aufträge um neue Teile ergänzen?

Ebenso wie bei der Änderung der Geometrie werden betroffene Aufträge aktualisiert und die neuen Teile werden diesen hinzugefügt.

Wie kann ich sicher sein, dass bei der Aktualisierung von Aufträgen nichts übersehen wird?

Bei jeder Änderung erhält der Anwender beim Laden des Auftrages, im Rahmen der Prozesssteuerung, einen Hinweis über bestehende Aktualisierungen. Diese können auf Wunsch auch automatisiert ablaufen.

Präzision

Erfüllt der automatische Zuschnitt meine hohen Genauigkeitsanforderungen?

RG Technologies Zuschnittsystem Schuhe Lederwaren Polstermöbel Automotive

Der automatische Zuschnitt ist hoch präzise. Anspruchsvolle Formen und enge Radien werden ebenso genau zugeschnitten, wie einfache Rechtecke. Der Kreativität beim Design wird durch den automatischen Zuschnitt keine Grenzen gesetzt. Alle Formen sind möglich.

Aus der Vielzahl der Schneidwerkzeuge wird immer jenes ausgewählt, das das zugrunde liegende Material optimal und mit höchster Präzision verarbeitet.

Reproduzierbarkeit

Warum wird beim automatischen Zuschnitt immer von einem reproduzierbaren Teil des Fertigungsprozesses gesprochen?

Dies ist natürlich vom Ausgangsmaterial abhängig. Materialgeometrien von Rollen- und Plattenware, sowie die Produktionsaufträge werden in der Datenbank gespeichert. So können sie jederzeit wieder abgerufen und erneut verarbeitet werden. Bei Naturmaterialien sieht das etwas anders aus. Die Geometrien jedes Materials unterscheiden sich hier voneinander. Sichergestellt ist jedoch, das die Geometrien der Schnittteile eines Serienauftrags 1:1 mit denen des Musters übereinstimmen.

Platzbedarf

Wie viel Platz benötige ich für ein automatisches Zuschnittsystem?

RG Technologies Zuschnittsystem Schuhe Lederwaren Polstermöbel Automotive

Bisher hat sich selbst im kleinsten Produktionsbetrieb ausreichend Platz für ein Zuschnittsystem gefunden. Die Größe des Tisches ist abhängig vom zu verarbeitenden Material, von der Größe, sowie der Stückzahl der zu schneidenden Teile. Den ungefähren Platzbedarf kann man anhand der Tischgröße, plus der Größe einer eventuell eingesetzten externen Auslage ermitteln. Wurde bislang mit der Technologie des Stanzens gefertigt, kann der Wegfall des Stanzmesserlagers zusätzlich Spielraum verschaffen.

Kosten

Ein automatisches Zuschnittsystem gilt nach wie vor als sehr teuer. Lohnt sich das für mich überhaupt?

Die von uns ausgelieferten Systeme haben sich alle in kürzester Zeit amortisiert. Der Preis der Teile ist beim automatischen Zuschnitt nicht von der Stückzahl abhängig. Dadurch können selbst Einzelteile zum gleichen Preis wie große Serien produziert werden.

Ein Zuschnittsystem wird von uns grundsätzlich so ausgelegt, dass es den Anforderungen hinsichtlich Einsatzgebiet und Produktionskapazität des Anwenders entspricht. Wir liefen nur „maßgeschneiderte“ Systeme aus, die für den Anwender das Kosten–Nutzen Prinzip mehr als erfüllen.

Wie hoch ist mein Personalbedarf für den Betrieb eines automatischen Zuschnittsystems?

Ein Zuschnittsystem kann von einer Person bedient werden. Je nach Auslegung der Anlage und der Definition der Prozesse ist es auch möglich, dass eine Person mehrere Zuschnittsysteme bedient.

Wie hoch ist der Energiebedarf?

Die heutigen Zuschnittsysteme sind durch den Einsatz frequenzgesteuerter Vakuumpumpen, in Kombination mit gesteuerten Ansaugzonen, deutlich effizienter als vorherige Generationen. Der Energiebedarf ist stark von der Komplexität des Systems und von den verwendeten Werkzeugen abhängig. Für alle Tischtypen gilt aber, dass neben einem normalen Stromanschluss mindestens ein 400V Anschluss, sowie Druckluft vorhanden sein muss.

Planung

Wie wird ein Zuschnittsystem für einen Kunden konzipiert?

Nach einer Fallanalyse wird jedes System genau auf die Anforderungen des Kunden ausgelegt. Die grundlegenden Punkte sind dabei die Teilegeometrien, das zu verarbeitende Material, die Modellvielfalt, die zu produzierende Stückzahl und der zur Verfügung stehende Platz.

Aufgrund dieser Faktoren kann aus einem Pool von Schneidetischen und Softwaremodulen eine Auswahl getroffen werden, anhand derer das komplette Zuschnittsystem geplant wird. Ein wichtiger Punkt ist dabei, dass bereits bei der Planung künftige Erweiterungen oder Anpassungen berücksichtigt werden.

Mit Sicherheit gibt es noch viele weiter Fragen, auf die wir hier nicht eingegangen sind. Es gibt für uns keine Frage, die nicht gestellt werden sollte. Kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen.



Ältere Blogeinträge können Sie in unserem im Blog-Archiv finden.